Villa Kobe
Die Villa Kobe

Villa Kobe

Wissenswertes rund um die Villa Kobe, von aktuellen Ausstellungen bis hin zur Geschichte des Hauses.

Nähere Informationen dazu

Willkommen bei Sopp & Teipen
Immobilienmanagement in Leipzig und Halle/Saale

Aufgrund der Corona-Pandemie kann es in den nächsten Wochen leider noch zu Serviceeinschränkungen kommen.

Bitte nutzen Sie vorrangig die Möglichkeit der Kommunikation per Email. Wir danken für Ihr Verständnis.

WEG-Verwaltung

WEG-Verwaltung

Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus erbringen wir eine Vielzahl von Leistungen, welche die Eigentümer und/oder die Mieter nicht gleich sehen, die aber die Basis einer qualifizierten Verwaltung bilden.

Miethausverwaltung

Miethausverwaltung

Wir sorgen für ein harmonisches Klima der Mieter untereinander und ein gutes Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter! Gerne nehmen wir Ihnen alle Arbeiten rund um Ihr Haus ab. Vertrauen Sie uns.

Technische Betreuung

Technische Betreuung

Wir verwalten nicht nur, sondern wir betreuen Ihre Immobilie von A bis Z. Dazu gehören selbst­ver­ständ­lich auch die technische Betreuung Ihrer Immobilie sowie der Hausmeisterservice. mehr

Vermietung & Verkauf

Vermietung & Verkauf

Verkauf und Vermietung aus­ge­wähl­ter Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bilien im Raum Leipzig und Halle. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle Stellenangebote

Als führendes Unternehmen im Bereich der Immobilien- und WEG-Verwaltung bieten wir laufend interessante Tätigkeiten und Jobs an.

Wir suchen aktuell Immobilienkaufmann/-frau bzw. Immobilienfachwirte und Buchhalter/in. 

Zu den Stellenangeboten»

 

Digitalisierung unseres Dokumentenmanagements

Sopp & Teipen erhält Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Logo  ESIF Sachsen-AnhaltMit der Digitalisierung des Dokumentenmanagements können wir unsere kompletten Daten gezielter bearbeiten und zeitoptimierter betreuen. Das neue Dokumentenmanagent ermöglicht es uns, alle Dokumente (Rechnungen, Verträge, Schriftverkehr, Emails u.a.) direkt zuzuordnen und zu bearbeiten. Ressourcenschonend entfällt auch der Ausdruck von Dokumenten. Die finanzielle Unterstützung durch die Union erfolgt im Zeitraum 22.06.2020 bis 23.02.2021.

Aktuelle Meldungen

VDIV Deutschland veröffentlicht 9. Branchenbarometer

Der VDIV Deutschland hat heute in Berlin das 9. Branchenbarometer veröffentlicht. In knapp zehn Jahren seit der ersten Veröffentlichung hat es sich zu einem Standardwerk für betriebswirtschaftliche Rahmendaten der Immobilienverwalterbranche entwickelt. Das VDIV-Branchenbarometer kann unter » www.vdiv.de/branchenbarometer erworben werden.

VDIV Deutschland startet Umfrage zum Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarf

Der VDIV Deutschland ruft Wohnimmobilienverwalter bundesweit zur Teilnahme an der Umfrage zum Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarf auf. Bildungsangebote sind nur dann erfolgreich, wenn sich diese am tatsächlichen Bedarf der Branche sowie dem individuellen Lernbedarf ausrichten. Der konkrete Bildungsbedarf in der Branche ist aktuell auch mit Blick auf die Zertifizierter-Verwalter-Prüfungsverordnung (Zert-VerwV) von großem Interesse.

AG Digitalisierung im VDIV ermöglicht effizienteren Datenaustausch für Verwaltungen

Die Unternehmen der AG Digitalisierung im Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) haben einen großen Schritt in Richtung eines digitalen Ökosystems in der Verwaltungsbranche gemacht: Gemeinsam haben sich die beteiligten Softwareunternehmen, Messdienstleister und PropTechs darauf geeinigt, es zu ermöglichen, zukünftig Daten medienbruchfrei auszutauschen. Zusätzliche Schnittstellen sind in Planung und sollen noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Für Verwaltungen bedeuten die neuen Möglichkeiten die Beschleunigung eigener Prozesse und das Ende vieler digitaler Insellösungen. Die Ergebnisse der AG Digitalisierung werden im Rahmen des Forum Zukunft am 13. und 14. Oktober in Weimar vorgestellt.

VDIV-Stipendiatin im Interview: Das Fachwissen wird enorm vertieft

Der VDIV Deutschland lobt in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge gemeinsam mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) zwei Stipendien aus, um die Immobilienverwalter von morgen zu fördern. Wie die Weiterbildung so verläuft, warum sie sich beworben haben und was sie zukünftigen Bewerbern mit auf den Weg geben würden, haben wir die zwei Gewinnerinnen aus dem Vorjahr gefragt. Im ersten Interview steht dem VDIV Jule Knell (Stipendiatin „Geprüfte Immobilienfachwirtin“) Rede und Antwort.

Die Zukunft gestalten: Christian Lindner und Prof. Dr. Hendrik Streeck sprechen beim Deutschen Verwaltertag

Die Zukunft gestalten! Unter diesem Motto steht der 29. Deutsche Verwaltertag, der am 23. und 24. September im Estrel Berlin stattfindet. Das Branchenevent des Jahres überzeugt auch 2021 wieder mit einer großen Zahl an Experten und Themen – und zwei herausragenden Persönlichkeiten der Zeitgeschichte.

Über 80 Prozent der Immobilienverwaltungen werden Vergütung anheben, digitale Eigentümerversammlungen nehmen zu

„In diesem Jahr werden acht von zehn Immobilienverwaltungen die Vergütungssätze in den von ihnen gemanagten Beständen um bis zu 15 Prozent anheben. Ein wichtiger und richtiger Schritt, da die Ausgaben des Verwalters permanent zunehmen – für Personal, Technik, Weiterbildung sowie um steigende Ansprüche von Wohnungseigentümern abbilden zu können“, kommentiert Martin Kaßler, Geschäftsführer beim Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland), eines der Ergebnisse des 9. VDIV-Branchenbarometers, das in Kürze erscheint. An der diesjährigen Branchenumfrage nahmen bundesweit über 1.000 Immobilienverwaltungen teil.

Zertifikatslehrgang „Fachmann/Fachfrau für Wohnimmobilienverwaltung (IHK)“ startet Ende Juni 2021 auf Initiative des VDIV Deutschland

Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) initiiert in Kooperation mit GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG (GOING PUBLIC!) und der IHK Frankfurt am Main den Lehrgang „Fachmann/Fachfrau für Wohnimmobilienverwaltung (IHK)." Der Lehrgang ermöglicht Immobilien­verwaltern, notwendige Basisqualifikationen nachzuweisen. Die Zertifizierungs­pflicht, die ab dem 1. Dezember 2022 für die Wohnungs­eigentumsverwaltung gilt, wurde bei der Entwicklung des Qualifizierungs­­angebots berücksichtigt. Der Kurs startet erstmalig am 29. Juni 2021.

Zur Verabschiedung des Schnellladegesetzes erklärt der VDIV: Umdenken bei der Förderung von E-Ladestationen dringend notwendig

Der Bundestag beschließt heute das Gesetz zur Bereitstellung flächendeckender Schnellladeinfrastruktur für reine Batterieelektrofahrzeuge. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) begrüßt die Entscheidung für mehr E-Ladestationen, fordert aber eine bessere Förderung und die Berücksichtigung von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) für Lademöglichkeiten im privaten Bereich. 

VDIV und EBZ Akademie loben erneut Stipendien aus

Bereits zum siebten Mal schreibt der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) zwei Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen an der EBZ Akademie aus. Bis zum 31. Juli 2021 können sich sowohl erfahrene Mitarbeiter aus allen Bereichen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft als auch interessierte Quereinsteiger bewerben.

Baulandmobilisierungsgesetz verabschiedet: Umwandlungsverbot kommt

Der Bundestag hat am 7. Mai 2021 den Entwurf der Bundesregierung für ein Baulandmobilisierungsgesetz (19/24838, 19/26023) in der vom Bauausschuss geänderten Fassung (19/29396) beschlossen. Der Entwurf zielt auf schnelleres Aktivieren von Bauland und den Aufbau bezahlbaren Wohnraums. Mit der Realisierung tritt auch das umstrittene Umwandlungsverbot in Kraft, bei dem eine Genehmigung für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erforderlich ist.

Seitenanfang